PRI, leben aus Liebe, Mitgefühl und Verbundenheit

Zelfhulp

PRI Filme

Neu: Die Deutsche Untertitel der PRI Filme sind ab heute online.

Selbsthilfeunterstützung beim vierten Buch von Ingeborg Bosch: Der Schlüssel zur inneren Heilung, Bewusst leben mit PRI.

Diese kürze Filme enthalten die Erläuterungen die im Buch angesagt werden, sie sind aber auch gemeint für jeden der extra Verständnis und Information sucht über wie man PRI im täglichen Leben anwenden kann.

Im 9. Film „Die Erfahrungswelt von PRI" erzählen einzige Leute was sie so getroffen hat in PRI und was es für sie bedeutet.

 

 1.

Warum dieses Buch?

Warum dieses Buch
2.

Basistheorie - A

Naar het filmpje: Basistheorie - A
3.

Basistheorie - B

Naar het filmpje: Basistheorie - B

 4.

Phase 1

Naar het filmpje: Fase 1

 5.

Phase 2

Naar het filmpje: Fase 2

 6.

Phase 3

Naar het filmpje: Fase 3

 7.

Was können Sie von PRI erwarten??

Naar het filmpje: Wat mag je verwachten van PRI?

 8.

Viel Erfolg

Naar het filmpje: Veel Succes

 

Die Erfahrungswelt von PRI

Naar het filmpje: Ervaringswereld

Selbsthilfe Formulare

Die nachfolgende Tabelle zeigt die verfügbare Selbsthilfe Formulare. Diese Formulare werden angeboten in zwei Formats

  • MS Word: so dass Sie es mit PC ergänzen können (Sie brauchen dafür MS Word oder ein anderes Programm das dieses Dateiformat bearbeiten kann)
  • PDF: um aus zu drucken und mit der Hand zu ergänzen 

 

tabel: Selbsthilef Formulare
SelbstbeobachtungsFormulare MS Word PDF
Selbstbeobachtungsformular Phase 1 doc .doc pdf .pdf
Selbstbeobachtungsformular 1  Phase 2 doc .doc pdf .pdf
Selbstbeobachtungsformular 2  Phase 2 doc .doc pdf .pdf
Umkehrung des Abwehrmechanismus Phase 3 doc .doc pdf .pdf

PRI Selbsthilfe Instrumente

In Ihrem Buch  PRI, der Schlüssel zur inneren Heilung zeigt Ingeborg Bosch in drei Phasen, die insgesamt neun Wochen dauern, die konkreten Schritte, mit denen Sie mittels PRI Ihr Leben ändern können.

Zur Unterstützung der Bewältigung der Phasen aus ihrem Buch hat Ingeborg Bosch eine Anzahl von Selbsthilfe-Instrumenten für Sie entworfen.

  • Der Abwehrtest
  • Der Test, Abwehrformen zu unterscheiden
  • Die Selbstobservierungsformulare, die Sie ausdrucken oder auf Ihrem Computer downloaden und dort ausfüllen können.
  • Eine Zahl Kurzfilme zur Erläuterung spezifischer Teile der Methode.
  • Auch besteht die Möglichkeit, einer „PRI-Selbsthilfe-Coachingstrecke“ zu folgen. Dies ist eine kurze Strecke, während der verschiedene Schritte erneut erläutert werden und Sie Gelegenheit zum Üben haben. Es besteht die Möglichkeit eines gruppen- oder individuellen PRI-Selbsthilfe-Coachings oder ZHC über den Arbeitgeber.


Extra: drei Gedichte und Mosaike von Vera Bosch: Voller Vertrauen, Liebe und Mitgefühl.

Test : Erkennung der Abwehrmechanismen

Führen Sie bitte diesen Test durch, um herauszufinden, inwieweit Sie die fünf Abwehrmechanismen erkennen. Sobald Sie genau unterscheiden können, welcher davon durch ein bestimmtes Verhalten, einen Gedanken oder ein Gefühl zum Ausdruck kommt, beginnen Sie mit der ersten Phase des Programms. Falls Ihnen das immer noch Mühe bereitet, so lesen Sie Anhang 2, der weitere Erklärungen und Beispiele zu den Abwehrmechanismen beinhaltet. Darüber hinaus finden Sie in meinen ersten beiden Büchern Rediscovering the True Self und Illusions zusätzliches Informationsmaterial.

Bedenken Sie die folgenden Aussagen und notieren Sie, welcher der fünf Abwehrmechanismen sich Ihrer Ansicht nach dahinter verbirgt: Leugnung von Bedürfnissen (LB), falsche Hoffnung (FH), falsche Macht (FM), primärer Abwehrmechanismus (PA) oder Angst (A).

  1. Ich versuche immer wieder, meinem Mann meine spirituellen Erfahrungen zu erklären, selbst nachdem er mir deutlich erklärt hat, er könne und werde sie nicht verstehen.

  2. Ich muss ihr helfen, ohne mich schafft sie‘s nicht.

  3. Ich tue stets mein Bestes, um nett zu sein, damit ich mit ihr (ihm) keine Schwierigkeiten bekomme.

  4. Bei der Arbeit fühle ich mich meinen Kollegen dauernd unterlegen. Auf Sitzungen bin ich zu gehemmt, um meine Meinung offen zu äußern.

  5. Oft gerate ich in Panik, wenn ich vor einer Gruppe sprechen muss.

  6. Ich kann die Dummheit dieser Leute nicht ertragen. Warum machen sie nicht ihre Hausaufgaben und bereiten sich anständig vor?

  7. Sicherlich schert sich niemand darum, ob ich da bin oder nicht; jedenfalls hab ich sowieso nie was Interessantes zu sagen.

8. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, will ich nicht gestört werden, sondern bloß meine Zeitung lesen, Sportsendungen anschauen, ein Bier trinken und mich entspannen.

9. Nicht schlimm, wenn Freunde meinen Geburtstag vergessen. Ich werd mir’s trotzdem gut gehen lassen.


10. Die Welt ist zu einem düsteren Ort geworden, man kann den Menschen nicht mehr trauen; außerdem denken die ohnehin nur an sich.

11. Immer geben die anderen mir die Schuld, und dafür hasse ich sie.

12. Ich krieg das allein hin. Mir bleibt auch keine Wahl, denn niemand sonst würde es für mich erledigen.

13. Es ist sinnlos, in der Vergangenheit herumzugraben. Lass sie einfach hinter dir und mach so weiter wie bisher.

14. Ich lade mir dauernd zu viel Verantwortung auf und hoffe, die anderen schätzen mich dafür; allerdings frage ich mich, ob sie das überhaupt bemerken.

15. Meine Kindheit war so, wie sie war, weil ich es so gewollt habe. Das ist mein Karma. Ich bin meinen Eltern sogar dankbar dafür, dass sie mich vernachlässigt (misshandelt) haben.

Die richtigen Antworten zum obigen Test lauten:

1. FH
2. FH
3. FH
4. PA
5. A
6. FM
7. PA
8. LB
9. LB
10. FM
11. FM
12. FM
13. LvB
14. FH
15. LvB